Das Leistungsangebot der Tertia Med im Bereich Leistungsplanung/Budget/Erlöse

Voraussetzungen für eine nachhaltige und positive Erlösentwicklung in Krankenhäusern sind eine sachgerechte Leistungsplanung und erfolgreiche Budget-/ Entgeltverhandlungen.

Diese Verhandlungen mit den Vertretern der gesetzlichen Krankenkassen gehören zu den wichtigsten und anspruchsvollsten Aufgaben für das Krankenhaus-management. Dies wird häufig unterschätzt. Die Erlöse, die im Krankenhaus verbleiben, werden im Wesentlichen als Ergebnis dieser Verhandlungen fest-geschrieben. Dabei kann das Verhandlungsergebnis nur so gut sein, wie seine Vorbereitung es zulässt.

Auf Seiten der Krankenkassen kommen dabei Verhandlungsteams zum Einsatz, die sich auf diese Tätigkeit spezialisiert haben. Auf Krankenhausseite steht das Thema der Budget-/Entgeltverhandlungen dagegen nur einmal jährlich auf der Agenda, so dass ein Gleichmaß an Routine nicht gegeben ist.

Budget- / Entgeltverhandlungen

Mit den jährlichen Leistungs- und Entgeltverhandlungen werden die Erlösbudgets der Krankenhäuser vereinbart. Im Fokus der Verhandlungen stehen dabei Leistungsmengen und deren Veränderungen, Entgeltbeträge für unbewertete DRG´s, Zusatzentgelte und NUB sowie Zuschläge u. a. für Ausbildung oder Zentren.

Damit ein Krankenhaus diese komplexe Aufgabe bewältigen kann, bietet Tertia Med eine hochkompetente Unterstützung an, die folgende Bausteine umfasst:

  • Vorbereitung der Verhandlungen

    Dies umfasst eine interne IST-Analyse der Leistungen des Krankenhauses und die Leistungsplanung für den Entgeltzeitraum, die Erstellung der Unterlagen für die Kostenträger (AEB, Ausbildungsbudget, Ausgleichsberechnungen, etc.) und die Festlegung der individuellen Verhandlungsstrategie
  • Durchführung der Verhandlungen

    Ziel ist eine auf das Krankenhaus bezogene, spezifische Optimierung des Ergebnisses. Die Experten der Tertia Med stehen dabei auf Wunsch des Hauses während der Verhandlungen beratend zur Seite oder führen die Verhandlungen im Auftrag aus
  • Begleitung beim Abschluss der Verhandlungen

    Nach der erfolgreichen Durchführung werden die Unterlagen aufbereitet und dem Ministerium zur Genehmigung vorgelegt. Die erzielten Ergebnisse werden nachbereitet, d.h. die hieraus für die Einrichtung resultierenden Konsequenzen umgesetzt.

Erlösmanagement im Krankenhaus

Um das Erlösmanagement in einem Krankenhaus erfolgreich zu gestalten, ist eine ganzheitliche Betrachtung des Prozesses von der Aufnahme des Patienten bis hin zur Archivierung der vollständigen Patientenakte erforderlich.

Die Unterstützungsleistungen der Tertia Med GmbH umfassen hier insbesondere die Bereiche:

  • Behandlung / Erfassung der Leistungsdaten / Dokumentation
  • Ordnungsgemäße Codierung / Verschlüsselung
  • Abrechnung
  • Sicherung der berechtigten Ansprüche in der MDK-Prüfung

Wie können wir Ihnen helfen?

Die Beratung durch das Expertenteam von Tertia Med erfolgt individuell abgestimmt auf die besonderen Anforderungen einer jeden Einrichtung.

Die Geschäftsbereichsleiterin Leistungen / Budget / Erlöse Ingrid K. Meise ist federführend für das Team der Tertia Med GmbH mit diesem Themenkomplex betraut.

Sie war rund 18 Jahre bei der RHÖN-KLINIKUM AG verantwortlich für Entgeltverhandlungen und ist eine ausgewiesene Expertin für die Themen Leistungsplanung, Budget-/Entgeltverhandlungen sowie pauschalierende Entgeltsysteme, sowohl in der Somatik (DRG) als auch in der Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP).

» Jetzt Kontakt aufnehmen