Stephan Eydt wird neuer Geschäftsführer der Westfälischen Gesundheitszentrum Holding GmbH

Die Bäder-Holding hat einen neuen Geschäftsführer. Letzten Freitag wurde unser langjähriger Mitarbeiter Stephan Eydt vom Aufsichtsrat in das Amt des Geschäftsführers berufen.

Dieser Vorgang bedeutet zugleich die Trennung vom bisherigen Geschäftsführer Bernd Hamann. Stephan Eydt arbeitete bereits die letzten 20 Jahre in leitenden Funktionen im Gesundheitswesen. Der Jurist war bereits als Geschäftsführer eines privaten Klinikkonzerns und als Verwaltungsleiter von Reha-Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Akuthäusern tätig. Er freut sich auf seine neuen Aufgaben und möchte die Westfälische Gesundheitszentrum Holding im sich rasch verändernden Gesundheitsmarkt optimal für die Zukunft aufstellen. Für diese Herausforderung sieht er die Einrichtungen der Holding bereits als gut aufgestellt an.

Doppelspitze: Stephan Eydt und Dr. Jens Rieger

Die Westfälische Gesundheitszentrum Holding GmbH wird nun erneut von einer Doppelspitze geführt. Stephan Eydt wird künftig die Hauptgeschäftsführung und die Vertretung der Kliniken nach außen innehaben. Er ist nun verantwortlich für das Klinik-Geschäft unter dem Dach der Holding in Bad Waldliesenborn und Bad Sassendorf. Eydt wird mit Unterstützung von externen Fachleuten ein Konzept für die neue strategische Ausrichtung des Gesundheitszentrums erarbeiten. An seiner Seite arbeitet Dr. Jens Rieger, der sich schwerpunktmäßig um die Sanierung des Sol- und Thermalbads in Bad Westernkotten kümmern wird. Der Aufsichtsrat hat für dieses Bad bereits umfangreiche Sanierungsmaßnahmen beschlossen. So kann jeder Geschäftsführer sich auf sein eigenes Gebiet konzentrieren um die Kliniken für die Zukunft stark zu machen.

Die Mitteilung des „Soester-Anzeigers“ finden Sie hier